Im Namen des (Daten-)Volkes

Was für eine Aufregung war das vor zwei Wochen. Erst erklärte der Europäische Gerichtshof das sogenannte Privacy Shield für ungültig (siehe u.a. hier) und dann kam auch noch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Abruf von Telekommunikations-Bestandsdaten durch Sicherheitsbehörden (siehe Pressemitteilung). Kurz davor forderte zudem eine Gruppe von IT-Experten, Wissenschaftlern und Medienmanagern eine unabhängige IT-Infrastruktur inklusive… Im Namen des (Daten-)Volkes weiterlesen

Kommunikationsdienste im Corona-Aufwind

Update: Die Berliner Datenschutzbeauftragte hat die angekündigte Liste zu verschiedenen Videokonferenzsystem-Anbietern veröffentlicht. Die meisten der bekannten Anbieter fallen dabei durch. Genaueres dazu findet sich hier bzw. auf den Seiten der Berliner Datenschutzbeauftragten. Jetzt kommt endlich doch die Corona-App der Bundesregierung. „Nur“ ein paar Millionen Euro (ca. 60) soll sie gekostet haben und tolle Erkenntnisse für… Kommunikationsdienste im Corona-Aufwind weiterlesen

Finanzdurchblick in Corona-Zeiten

Wie man überall sieht und lesen kann, belastet die Corona-Krise unsere Volkswirtschaft, einzelne Unternehmen/Selbstständige und Arbeitnehmer sehr stark. Auf der einen Seite haben wir deutlich weniger Ausgaben, da ja akutell so gut wie nichts außerhalb der eigenen 4 Wände gemacht werden darf. Auf der anderen Seite brechen aber auch die Einnahmen der Firmen weg, die… Finanzdurchblick in Corona-Zeiten weiterlesen

Digitalisierung als Corona-Retter?

Wir befinden uns inzwischen schon in der sechsten Woche mit Corona-Beschränkungen, aber manche Sachen sind wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. An manchen Stellen liest man, wie sehr uns das Virus und die aktuelle Situation nachhaltig verändern wird; unsere Art zu arbeiten, zu konsumieren, zu leben und dergleichen. Auf der anderen Seite gibt… Digitalisierung als Corona-Retter? weiterlesen

Im Schafspelz der Corona-Eindämmung

Vor knapp 6 Wochen habe ich in meinem Beitrag „Orwellsche Realitäten“ in einem kleinen Exkurs bereits darüber geschrieben, dass China bei der Bekämpfung der (damals noch im Anfangsstadium) befindlichen Corona-Pandemie auch stark auf sein flächendeckend eingesetztes Gesichtserkennungssystem setzte. Zur Erinnerung: In China hängen im öffentlichen Raum überall Kameras, die im Normalfall dazu bestimmt sind, die… Im Schafspelz der Corona-Eindämmung weiterlesen

Orwellsche Realitäten

Das Jahr ist gerade erst einmal einen Monat alt und schon überschlagen sich wieder die Ereignisse. Von der Klimakatastrophe einmal abgesehen, wimmelt es von Berichten über die politischen Irrungen einiger Egomanen. Nicht viel Neues könnte man denken und dann kommt plötzlich eine Nachricht, die jeden Datenschützer und Privatsphäre-Interessierten unweigerlich an die dystopischen Prophezeiungen aus den… Orwellsche Realitäten weiterlesen

Deutschland und der Datenschutz

Nach etwas längerer Zeit möchte ich nun wieder einen kleinen Beitrag zu der Rubrik Digitale Souveränität schreiben. In letzter Zeit gab es wieder neue Entwicklungen, die mich persönlich aber auch viele Andere betreffen und mit dem Datenschutzrecht zusammenhängen. Ich bin kein Rechtsexperte, insofern kann ich auch ganz falsch mit meiner Meinung liegen, aber dennoch finde… Deutschland und der Datenschutz weiterlesen

Der große Feldversuch

„Dem Digitalen gehört die Welt“, „Daten sind das neue Öl“, „Fortschritt und Wirtschaftswachstum durch Digitalisierung“; so oder ähnlich lauten die Schlagzeilen, die man häufig liest und hört. Dabei hat man jedoch häufig den Eindruck, dass diese Parolen, erstens gar nicht so gelebt werden. Zweitens weiß keiner so genau, wohin die Reise eigentlich gehen soll und… Der große Feldversuch weiterlesen

Im Zeichen der Convenience

Google stellt die Auswertung der Mitschnitte seines Sprachassistenten durch Menschen für 3 Monate ein, Apple stoppt seine auch, Amazon überlässt es seinen Nutzern, der Nutzung zu widersprechen. Nach den Enthüllungen von zufällig mitgeschnitten Gesprächen durch die Geräte – Amazon soll die Auswertung Mitarbeitern sogar im Home-Office überlassen haben – war die Empörung erstmal groß. Die… Im Zeichen der Convenience weiterlesen

Analoge Datenberge im Digitalzeitalter

Ein Artikel, den ich neulich gelesen habe, hat mich wieder in meinem Argwohn gegen die arglose Einwilligung zur Datennutzung bestärkt. Konkret ging es um Gesundheitsdaten, die in anonymisierter Form zu Forschungszwecken freigegeben werden sollten (siehe dieser Artikel). Auch wenn es prinzipiell sicher allen zugute kommt, wenn Forschungseinrichtungen Daten erhalten, um z.B. daraufhin das Gesundheitssystem zu… Analoge Datenberge im Digitalzeitalter weiterlesen