Im Schafspelz der Corona-Eindämmung

Vor knapp 6 Wochen habe ich in meinem Beitrag „Orwellsche Realitäten“ in einem kleinen Exkurs bereits darüber geschrieben, dass China bei der Bekämpfung der (damals noch im Anfangsstadium) befindlichen Corona-Pandemie auch stark auf sein flächendeckend eingesetztes Gesichtserkennungssystem setzte. Zur Erinnerung: In China hängen im öffentlichen Raum überall Kameras, die im Normalfall dazu bestimmt sind, die… Im Schafspelz der Corona-Eindämmung weiterlesen

Orwellsche Realitäten

Das Jahr ist gerade erst einmal einen Monat alt und schon überschlagen sich wieder die Ereignisse. Von der Klimakatastrophe einmal abgesehen, wimmelt es von Berichten über die politischen Irrungen einiger Egomanen. Nicht viel Neues könnte man denken und dann kommt plötzlich eine Nachricht, die jeden Datenschützer und Privatsphäre-Interessierten unweigerlich an die dystopischen Prophezeiungen aus den… Orwellsche Realitäten weiterlesen

Deutschland und der Datenschutz

Nach etwas längerer Zeit möchte ich nun wieder einen kleinen Beitrag zu der Rubrik Digitale Souveränität schreiben. In letzter Zeit gab es wieder neue Entwicklungen, die mich persönlich aber auch viele Andere betreffen und mit dem Datenschutzrecht zusammenhängen. Ich bin kein Rechtsexperte, insofern kann ich auch ganz falsch mit meiner Meinung liegen, aber dennoch finde… Deutschland und der Datenschutz weiterlesen

Der große Feldversuch

„Dem Digitalen gehört die Welt“, „Daten sind das neue Öl“, „Fortschritt und Wirtschaftswachstum durch Digitalisierung“; so oder ähnlich lauten die Schlagzeilen, die man häufig liest und hört. Dabei hat man jedoch häufig den Eindruck, dass diese Parolen, erstens gar nicht so gelebt werden. Zweitens weiß keiner so genau, wohin die Reise eigentlich gehen soll und… Der große Feldversuch weiterlesen

Im Zeichen der Convenience

Google stellt die Auswertung der Mitschnitte seines Sprachassistenten durch Menschen für 3 Monate ein, Apple stoppt seine auch, Amazon überlässt es seinen Nutzern, der Nutzung zu widersprechen. Nach den Enthüllungen von zufällig mitgeschnitten Gesprächen durch die Geräte – Amazon soll die Auswertung Mitarbeitern sogar im Home-Office überlassen haben – war die Empörung erstmal groß. Die… Im Zeichen der Convenience weiterlesen

Analoge Datenberge im Digitalzeitalter

Ein Artikel, den ich neulich gelesen habe, hat mich wieder in meinem Argwohn gegen die arglose Einwilligung zur Datennutzung bestärkt. Konkret ging es um Gesundheitsdaten, die in anonymisierter Form zu Forschungszwecken freigegeben werden sollten (siehe dieser Artikel). Auch wenn es prinzipiell sicher allen zugute kommt, wenn Forschungseinrichtungen Daten erhalten, um z.B. daraufhin das Gesundheitssystem zu… Analoge Datenberge im Digitalzeitalter weiterlesen

Schöne neue Digitalwelt

In der letzten Zeit gab es wieder vermehrt Berichte zu neuen Datensammel-Vorhaben und irgendwie gleichen sich die Vorgehen immer wieder. Jetzt möchte der Innenminister nicht nur die automatische Ende-zu-Ende Verschlüsselung von Messengern aushebeln, sondern der Polizei auch Zugriff auf die Daten der Sprachassistenten geben, der internationale Terrorismus lasse ja keine andere Wahl. Die EU arbeitet… Schöne neue Digitalwelt weiterlesen

Quelloffene vs. proprietäre Systeme

Im letzten Beitrag habe ich ja über digitale Fußspuren beim Surfen geschrieben. Hier soll es ein wenig um die Systeme (Software) gehen, die wir auf dem Computer oder Handy benutzen. Als Einstieg eine kleine Übersicht über die Browser-Verbreitung weltweit in den letzten Jahren. Interessant finde ich, dass Firefox, als quelloffene Alternative nicht vom Niedergang des… Quelloffene vs. proprietäre Systeme weiterlesen

Digitale Fußspuren

In meinem letzten Post zur Digitalen Souveränität habe ich einen kleinen Überblick über Eure Rechte zur Dateneinsicht nach der neuen DSGVO gegeben. Die Daten die Ihr dort erhaltet sind aber nur ein Ausschnitt dessen, was beim Surfen an Datenpunkten generiert und übertragen wird. Diese Daten, die Ihr in der DSGVO-Übersicht seht, sind vor allem Daten,… Digitale Fußspuren weiterlesen

Erfahre, wer was über Dich weiß

Ich muss zugeben, in meinem Freundeskreis bin ich wahrscheinlich der Datenparanoideste. Dabei fing mein Misstrauen nicht erst gestern an, sondern Schuld sind wohl eher die Dystopie-Klassiker „Schöne neue Welt“ und „1984“, die ich in der Schule gelesen habe. Persönliche Daten an zentraler Stelle (ob staatlich oder privatwirtschaftlich) sind niemals sicher und man weiß nicht, was… Erfahre, wer was über Dich weiß weiterlesen